Autor-Archiv: Juergen Strauss

Business Coaching: Kurzfristiger Trend oder nachhaltiger Erfolgskatalysator?

Coaching boomt! Das schreiben die Autoren Stephan, Gross, Hildebrand in ihrem Buch “Management von Coaching”, welches sich auf eine der größten empirischen Studien zum deutschen Coaching Markt stützt. Der deutsche Coaching Markt weist der Studie zufolge eine beeindrucktende Entwicklung auf und, neueren Studien nach ist künftig sogar mit einem noch größeren Bedeutungsgewinn zu rechnen.

Einer Studie von Böning-Consult zufolge, in deren Rahmen 70 Personalmanager befragt wurden, prognostizierten 88%, dass Coaching in Deutschland weiterhin an Bedeutung gewinnen wird. Bereits heute setzen mehr als 75% der Personalmanager Coaching als Personalentwicklungsmaßnahme ein. Dies geht aus der aktuellsten Studie des Deutschen Instituts für Marketing (DIM) hervor.

Fragt man Personalmanager nach ihrer Einschätzung bezüglich ihrer künftig wichtigsten Aufgaben, so erhält man, laut einer Studie von Kienbaum und dem Harvard Business Manager zu folge, die Antwort, dass dies die Entscheidung zum Coaching sowie die Auswahl der richtigen Coachs sei.

Doch wofür setzen deutsche Unternehmen heute bereits Business Coaching ein?

In erster Linie für Themen der persönlichen Entwicklung, zu denen auch Selbstmanagement und Work-Life-Balance gehören. Weiterhin ist das Thema Führung mit der Reflexion des eigenen Führungsverhaltens zur Steigerung der Managementqualitäten sowie Verbesserung von Führungs- und Kommunikationkultur ein Bereich für den die Unterstützung externer Coaches häufig nachgefragt wird. Nicht zu vernachlässigen Themen zu Change Prozessen, Konfliktmanagment und Karriere.

In welchem Maß führt Business Coaching tatsächlich zu mehr Erfolg?

Dieser lässt sich auf zwei Ebenen betrachten: auf der individuellen Ebene des gecoachten Mitarbeiters und aus Sicht des Unternehmens. Auf Mitarbeiterebene wird sich die Erfolgswirkung in Form höherer Zufriedenheit und verbesserter Individualleistung einstellen. Aus Unternehmenssicht wird sich dies in der Steigerung der Arbeitsproduktivität messbar auswirken.

Coaching wird sich vor allem im Business Umfeld weiter etablieren, da es kein vergleichbares Instrument der Personalentwicklung gibt, welches in der Lage ist, einen Menschen derart umfassend und individuell zu fördern. Zu einer zukunftsweisenden Entwicklungsmaßnahme wird Coaching nicht zuletzt auch durch die Verknüpfung von arbeitsrelevanten und persönlichen Themen.

Veröffentlicht in TOP THEMEN | Kommentare deaktiviert

Erfolg, Motivation und Ziele

Menschen wollen erfolgreich sein. Bei allem was sie tun. Egal, was Menschen anpacken, sie wollen letztendlich erfolgreich dabei sein. Im Privaten wie im Beruflichen. Bei der Partnerwahl, der Kindererziehung, im Freizeitsport genauso wie bei der Karriere. Menschen wollen erfolgreich Projekte umsetzen, erfolgreich Mitarbeiter führen, erfolgreich verkaufen, u.s.w..

Das war schon immer so. Schon in der Steinzeit hat derjenige überlebt, der erfolgreich bei der Jagd war. In der Evolution haben diejenigen Arten überlebt, die sich erfolgreich anpassen konnten. Erfolg ist also etwas essentielles. Etwas (überlebens)notwendiges.

Und wie wird man erfolgreich. Ja, … sicher auch durch Fachkompetenz, und in viel stärkerem Maße durch Persönlichkeitskompetenzen. Sogenannte Soft Skills, weiche Faktoren oder emotionale Intelligenz. Das belegen mittlerweile auch wissenschaftliche Untersuchungen. Ihre Bedeutung für den beruflichen Erfolg ist so groß, dass man die weichen Faktoren heute sogar als Schlüsselqualifikationen bezeichnet.

Die wichtigste Persönlichkeitkompetenz wenn es um  persönlichen Erfolg geht ist die Selbststeuerung. Das ist die Gesamtheit der Kompetenzen die notwendig sind, Entscheidungen zu treffen, eigene Ziele zu bilden und sie gegen innere und äußere Widerstände umzusetzen.

Das heisst, es geht um Motivation und vor allem um Ziele. Denn erfolgreich sein heisst, Ihre gesetzte Ziele zu erreichen.

Veröffentlicht in TOP THEMEN | Kommentare deaktiviert

Ihre Jahresziele 2012: Wie Sie Ihre Ziele jetzt richtig setzen

Ihre Jahresziele 2012Immer wieder treffe ich auf Leute, die mich auf meine Frage nach Ihren Zielen nur fragend anschauen. Dabei ist eine konkrete Festlegung auf Ziele eines der wesentlichen Bausteine für Ihre Erfolgsplanung. Wie Sie dieses mächtige Werkzeug sinnvoll anwenden, möchte ich Ihnen hier zeigen. Als Hilfestellung für Ihre Zielplanung erhalten Sie außerdem von mir ein Dokument zum Download.

Was denken Sie, wer am Ende erfolgreicher ist – jemand mit Zielen oder jemand ohne Ziele? Die Bedeutung von Zielen geht unmittelbar aus einer Studie der Dominican University of California hervor, die besagt, dass Menschen, die sich mit ihren Zielen beschäftigen und diese auch dokumentieren, erfolgreicher sind als Menschen, die dies nicht tun. Der Studie zufolge steigt die Wahrscheinlichkeit der Zielerreichung, wenn Ziele schriftlich festgehalten werden, über die Ziele Rechenschaft abgelegt wird und eine öffentliche Verpflichtung erfolgt.

Für die Studie wurden Probanten in 5 Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe hat über die eigenen Ziele lediglich nachgedacht ohne diese in irgendeiner Art und Weise zu dokumentieren oder mit jemandem darüber zu sprechen. Die Ziele waren nur im Kopf. Die anderen 4 Gruppen haben Ihre Ziele aufgeschrieben. Gruppe 3 hat zusätzlich schriftlich festgehalten, was sie wann genau zur Zielerreichung tun wird. Gruppe 4 hat dies zusätzlich einem Freund geschrieben und Gruppe 5 hat zusätzlich einem Freund fortlaufend vom Fortschritt der Zielerreichung berichtet.

Bei Gruppe 5 war der Grad der Zielerreichung signifikant am höchsten. Am zweithöchsten war er bei Gruppe 4. Dies bedeutet, dass ein wesentliche Erfolgfaktor bei der Erreichung von Zielen ist, diese aufzuschreiben und zusätzlich möglichst häufig mit Anderen darüber zu sprechen.

Es lohnt sich also, sich selbst Ziele zu setzen und diese Ziele nachhaltig zu verfolgen. Menschen, die sich Ziele setzen, warten nicht passiv auf den Zufall oder das Schicksal. Sie gehen Herausforderungen und Probleme aktiv an und suchen nach Chancen und Möglichkeit, das Beste aus ihrem Leben zu machen.

Wie setzen Sie Ihre Ziele richtig?

Um Ihnen den Zielsetzungsprozess zu erleicheten, habe ich Ihnen hier das Dokument “Ihre Jahresziele 2012” zum Download bereit gestellt. Bitte beachten sie die fünf wichtigen Grundregeln bei Ihrer Zieleplanung:

  1. Ihr Ziel soll positiv formuliert sein
    Legen Sie fest, was Sie erreichen möchten und vermeiden Sie Negationen und Vergleiche, da diese meist den Fokus zum Problem aufrecht erhalten (z.B. Ich will nicht mehr rauchen.)
  2. Ihr Ziel soll spezifisch und messbar sein
    Die Erreichung eines Zieles sollte überprüfbar sein. Es genügt nicht, zum Ziel zu haben, »ich möchte mehr von etwas haben«. Was heisst »mehr«? Machen Sie es konkret! Nennen Sie konkrete Zahlen. Je konkreter Ihr Ziel definiert ist, desto stärker wirkt die Zielvorstellung im Bewusstsein und Unterbewusstsein. Deshalb ist es wichtig zu wissen, wo und wann Ihr Ziel erreicht sein wird und woran genau Sie merken werden, dass Sie bereits am Ziel Ihrer Wünsche angekommen ist. Hilfreich ist hierbei, Ihr Ziel gedanklich als konkretes Ergebnis vorwegzunehmen; sich also schon jetzt so zu fühlen, als hätten Sie Ihr Ziel bereits erreicht.
  3. Ihr Ziel muss schriftlich festgehalten werden
    Der Grad der Zielerreichung ist nachweislich signifikant höher, wenn Sie Ihre Ziele schriftlich fixieren. Dies ist sehr wichtig! Ausserdem fällt es Ihnen leichter, eine Erfolgskontrolle durchzuführen.
  4. Ihr Ziel soll attraktiv und motivierend sein
    Häufig scheitert die nachhaltige Arbeit an der Zielerreichung schlichtweg daran, dass die gesetzen Ziele nicht attraktiv und motivierend genug sind. Sind sind einfach zu klein. Beim ersten kleineren Hindernis verschwindet das Ziel dahinter. Fomulieren Sie große Ziele! Spüren Sie, ob Ihr Ziel eine Zugkraft für Sie hat. Nur so werden Sie die notwendige Energie zur Realisierung Ihres Zieles freisetzen.
  5. Definieren Sie, warum Sie das Ziel erreichen wollen
    Dieser Punkt wird oft außer Acht gelassen und ist für Ihre Zielplanung sehr wichtig. Fragen Sie sich, wofür das Ziel gut ist und was damit sichergestellt oder erreicht werden soll. Sie werden dadurch mehr Entschlossenheit und Energie erhalten.

Sollten  Sie sich noch keine Jahresziele für dieses Jahr festgelegt haben, dann beginnen Sie gleich jetzt! Ich wünsche Ihnen viel Spaß dabei.

Veröffentlicht in TOP THEMEN | Kommentare deaktiviert